1 ... 5 6 7 8 9 ... 17

Pensée Nr.188

Der letzte Schritt der Vernunft ist anzuerkennen, dass es unendlich viel Dinge gibt, die über sie hinausgehen.

Sie ist nur schwach, wenn sie nicht so weit geht, das anzuerkennen.

Wenn die natürlichen Dinge schon über sie hinausgehen, was wird man dann von den übernatürlichen sagen?

"Pensées - Nummerierung Lafuma"



Pensée Nr.200

Mensch - Der Mensch ist nur ein Schilfrohr, das schwächste der Natur, aber er ist ein denkendes Schilfrohr.

Das ganze Weltall braucht sich nicht zu waffnen, um ihn zu zermalmen, ein Dampf, ein Wassertropfen genügen, um ihn zu töten. Doch wenn das Weltall ihn zermalmte, so wäre der Mensch nur noch viel edler als das, was ihn tötet, denn er weiß ja, dass er stirbt und welche Überlegenheit ihm gegenüber das Weltall hat. Das Weltall weiß davon nichts.

Unsere ganze Würde besteht also im Denken. Daran müssen wir uns wieder aufrichten und nicht an Raum und Zeit, die wir nicht ausfüllen können. Bemühen wir uns also, gut zu denken: das ist die Grundlage der Moral.

"Pensées - Nummerierung Lafuma"



Pensée Nr.201

Das ewige Schweigen dieser unendlichen Räume erschreckt mich.

"Pensées - Nummerierung Lafuma"