Briefe in die Provinz - 'Lettres à un Provinciale'

 

Theologischpolitische Streitschriften, die zu Meisterwerken der französischen Literatur wurden und einer der größten Bucherfolge des 17. Jahrhunderts: anonym und ohne Druckerlaubnis erschienen, sofort auf den Index der verbotenen Bücher gesetzt und vom Henker öffentlich verbrannt. Aber gerade in der Öffentlichkeit fanden sie ungeheures Echo. Sie schufen erstmals eine öffentliche Meinung, die in Opposition zu Staat und Kirche stand.

 

Pascal macht die Jesuiten dermaßen lächerlich und führt ihre Lehre als widersprüchlich und rabulistisch vor, dass die Gesellschaft Jesu sich von diesem Schlag nie wieder erholen konnten.